Was ist CRM?

Was ist CRM?

Was ist CRM?

Du bist es leid, Kundendaten an mehreren verschiedenen Stellen eintragen zu müssen? Du willst Kundeninformationen nicht verlieren, nur weil du dich nicht daran erinnerst, wo du sie abgespeichert hast? Hast du es satt potenzielle Kunden zu verlieren, weil du vergessen hast sie wieder zu kontaktieren?

Dann brauchst du ein Customer-Relationship-Management (CRM) System!

Mit drei einfachen Überweisungen zu €19,90 werden sich alle deine Probleme in Luft auflösen! Ruf einfach die untenstehende Nummer an und alle Probleme, die du jemals im Verkauf hattest, werden verschwinden und deine Leads sich um 500% erhöhen!

Ok, ich mach nur Spaß.

Ein CRM-System wird vielleicht nicht auf magische Weise alle deine Verkaufsprobleme lösen und deinen Umsatz ganz so drastisch steigern. Wenn du jedoch die oben genannten Probleme hast, BRAUCHST du ein CRM. Für jeden Euro, den du in ein CRM-System investiert, bekommst du einen durchschnittlichen ROI von €4.75. Das ist doch ziemlich magisch.

Aber was ist ein CRM? Was macht es? Wofür steht es?

Ein CRM ist eine Software, die dir hilft, Beziehungen zu deinen Kunden zu managen.

Die Hauptfunktion eines CRM ist, deine Kunden und alle Kundeninformationen an einem Ort nachzuverfolgen. Dadurch können Kundenname, Telefonnummer, Adresse, E-Mail-Adresse und Notizen zu jeder einzelnen Interaktion deines Unternehmens mit dem jeweiligen Kunden einfach nachgeschaut werden. Weiterhin können Tage und Uhrzeiten in das System eingegeben werden, an denen du deine Kunden das nächste Mal kontaktieren willst. Die Software erinnert dich an dem bestimmten Tag an den vorab festgelegten Termin.

Das ist ein sehr simples CRM-System und für viele junge Unternehmen reicht genau dieser Funktionsumfang schon aus.

Allerdings kann CRM noch viel mehr. Viele CRM-Systeme lassen sich in Buchhaltung und E-Mail-Marketing Lösungen integrieren. Damit kannst du Rechnungen deiner Kunden einfach nachverfolgen und E-Mails und Newsletter verschicken. Eine neue Funktion einiger CRMs erlaubt zum Beispiel, Kunden in sozialen Netzwerken nachzuverfolgen. Dadurch kannst du sehen, was sie über dich sagen und Interaktionen deines Unternehmens mit deinen Kunden verfolgen.

Diese Art von CRM wird häufig als CXM (Customer eXperience Management) bezeichnet. CXM ist wahrscheinlich die Zukunft von CRM, da fast alle Geschäftsdeals auf multiplen Kanälen ablaufen. CXM macht die Nachverfolgung von Interaktionen mit Kunden in sozialen Medien, per E-Mail, Telefon und Webseite deutlich einfacher.

Schlussendlich sind CRM-Systeme aus mehreren Gründen wichtige Tools für Unternehmen.

  1. Vertriebsmitarbeiter müssen ihre Kunden nicht quer durch verschiedene Plattformen verfolgen und werden daran erinnert, wann sie einen Kunden kontaktieren sollen.
  2. CRM vereinfacht die Verwaltung von Vertriebsteams. (Das ist ein Grund, warum sich Vertriebsleute gegen die Einführung von CRM-Systemen sträuben.) Manager können sich einfach einloggen und sicherstellen, dass Vertriebsteams Vorgaben und Ziele einhalten.
  3. CRMs sind auch für dein Marketingteam toll. Durch das System können Marketingteams schnell und an einem Ort alle E-Mail-Adressen finden, die sie für ihre Marketingkampagnen brauchen. Mit der Integration deines CRM mit deiner E-Mail-Marketing-Lösung oder Marketingautomatisierung, muss dein Marketingteam keine Kontaktlisten mehr manuell hochladen.

Mehr?

Das ist die Kurzfassung darüber, was CRMs sind und was sie können. Um mehr zu erfahren, wirf einen Blick auf alle am Markt verfügbaren CRM-Systeme.